Wilma Schwerdberger Dieter Schwerdberger
Wilma Schwerdberger, geb. Feuerstein - 15.04.1938 bis 03.05.2012

Wilma – unsere „Chefin“ – geborene Feuerstein – ist eine Musikerin von Kopf bis Fuß. Ihre musikalische Laufbahn hat sie am Nürnberger Konservatorium begonnen und ihr am internationalen Hohner-Konservatorium in Trossingen mit der Staatsprüfung im März 1957 die Krone aufgesetzt.

Bereits seit dem 19. Lebensjahr ist sie mit Freude Musiklehrerin und hat im Jahre 1960 die Leitung des Jugend-Akkordeon-Spielrings Nürnberg übernommen. 1968 gründete sie schließlich ihr eigenes Orchester – das 1. Jugend Akkordeon Orchester Schwabach, das sich über verschiedene Stationen zum 1. Akkordeon Orchester Schwabach und schließlich zum Akkordeon-Ensemble Balgverschluss e.V. entwickelte.

Um die Spielerriege zu verstärken, tauschte sie einige Jahre ihr Dirigentenpult mit dem Akkordeon und griff selbst in die Tasten. Gemeinsam mit ihrem Mann Dieter leitete sie so das Ensemble. Seit dem 40jährigen Jubiläum 2008 steht Wilma jedoch wieder mit Freude am Pult und gibt den Takt an.

In ihrer Freizeit liebt es Wilma, einfach auszuspannen oder gerne ins Staatstheater Nürnberg zu gehen. Bis 2009 unternahm sie viele Reisen mit ihrem Mann, bevorzugt nach Russland und Frankreich.

„So stelle ich auch fest:

Musikklänge überall –

auf dem ganzen Erdenball"

Traueranzeige Wilma Schwerdberger 10x11wilmaAnzeige19808

Dieter Schwerdberger - 20.10.1939 bis 02.12.2009

„Er hat sich einfach so davongestohlen …“

Im August 2009 erlitt Dieter eine Hirnblutung, die so schwer war, dass er nach knapp 4 Monaten verstarb. Als sein Tod absehbar wurde, entstand im Ensemble der Wunsch, sich musikalisch und persönlich von unserem "Chef" zu verabschieden. Das ermöglichte uns die Palliativ-Station des Kreisklinik Roth im Rahmen einer musikalischen Matinee.

Die Aussegnung fand am 08.12.2009 am Schwabacher Waldfriedhof statt. Die musikalische Umrahmung der Predigt war für uns sehr schwer, aber selbstverständlich.

Dieter, Du fehlst uns und hast eine große Lücke hinterlassen.

Auch Dein Freund und Namensvetter Gerald Schwertberger aus Wien hat Dir eine Abschiedsseite im Internet gewidmet: http://schwertberger.org/dieter_schwerdberger.html

todesanzeige1todesanzeige2

 

Unsere Wurzeln

Unser Ensemble ist aus dem 1. Jugend-Akkordeonorchester Schwabach entstanden und wurde 40 Jahre lang von Wilma und Dieter Schwerdberger geleitet. Das Ehepaar war ein seit Jahrzehnten bewährtes Team, wenn es um kompetente Unterrichtstätigkeit ging – so haben auch fast alle "Balgverschlüsse" hier ihren musikalischen Ursprung gefunden.

Ganz besonders freut es uns daher, dass Wilma Schwerdberger nach dem Tod ihres Mannes das Akkordeon-Ensemble Balgverschluss e.V. alleine weiter leitete und bis zu ihrem Tod im Mai 2012 wieder am Dirigentenpult stand.

gruendungsfoto

Wilma – unsere "Chefin" †

Wilma war eine Musikerin von Kopf bis Fuß. Ihre musikalische Laufbahn hat sie am Nürnberger Meistersinger-Konservatorium begonnen und ihr am Internationalen Hohner-Konservatorium in Trossingen mit der Staatsprüfung im März 1957 die Krone aufgesetzt.

Bereits seit dem 19. Lebensjahr war sie mit Freude Musiklehrerin und hat im Jahr 1960 die Leitung des Jugend-Akkordeon-Spielrings Nürnberg übernommen. 1968 gründete sie schließlich ihr eigenes Orchester – das 1. Jugend Akkordeon Orchester Schwabach, das sich über verschiedene Stationen zum 1. Akkordeon Orchester Schwabach und schließlich zum Akkordeon-Ensemble Balgverschluss e.V. entwickelte.

Um die Spielerriege zu verstärken, tauschte sie einige Jahre ihr Dirigentenpult mit dem Akkordeon und griff selbst wieder in die Tasten. Gemeinsam mit ihrem Mann Dieter leitete sie so das Ensemble. Seit dem 40jährigen Jubiläum 2008 steht Wilma jedoch wieder mit Freude am Pult und gibt den Takt an.

In ihrer Freizeit liebte es Wilma, einfach auszuspannen oder gerne ins Staatstheater Nürnberg zu gehen. Bis 2009 unternahm sie viele Reisen mit ihrem Mann, bevorzugt nach Russland und Frankreich.

"So stelle ich auch fest –
Musikklänge überall
auf dem ganzen Erdenball!"

chefin1chefin2chefin3

Dieter Schwerdberger – unser "Chef" †

Dieter war von Anfang an bei allen Aktivitäten rund um´s Akkordeon mit Begeisterung dabei. Er hatte mit der Zeit etwas Patina angesetzt, anders ausgedrückt: er war in Ehren ergraut - jedoch verkürzte sein Tod im Dezember 2009 seinen (Un-) Ruhestand viel zu früh.

Wir haben uns lange Gedanken gemacht, ob wir ihn und seine Fotos auf dieser Homepage stehen lassen sollen und haben uns dann dafür entschieden. Wilma ist die musikalische Leiterin der Gruppe, Dieter war ein Organisationstalent - und so wird er uns immer in Erinnerung bleiben. Hier ist der Text, der ihn zu Lebzeiten charakterisierte:

"Dieter ist (zur Freude aller Balgverschlüsse) im Ensemble vielseitig einsetzbar; er organisiert, moderiert und repariert. Letzteres natürlich mit Vorliebe an und in Akkordeons, aber das ist für den gelernten Feinmechaniker sowieso fast schon ein Muss. Neben dem bewundernswert leichten Umgang mit den Tasten und Knöpfen hat Dieter noch andere Hobbys. Dazu zählt auch das Reisen in fremde Länder und ferne Kontinente, am liebsten mit der Dampflok oder dem Schiff. Für einen echten Rentner ist natürlich auch der Wiedereinstieg in die Modellbahnwelt Pflicht.

Aber alle Dinge des Lebens, ob in Dur oder in Moll, klingen nur gemeinsam mit der "Chefin". Das ist auch kein Wunder, sind die beiden doch so lange verheiratet, wie sich Tasten auf dem Akkordeon der "Chefin" befinden."

Dieter, wir vermissen Dich.

hochzeitchef1chef2

Das OdHH (Orchester des Hauses Hohner)

Ein Kürzel, das heute noch in den Reihen der zahlreichen Akkordeonliebhaber einen hervorragenden Klang hat. Ein Akkordeon-Orchester der besonderen Art, waren doch alle Mitglieder ausgebildete Akkordeonlehrer der Trossinger Schule. Als Werbeträger des weltweit bekannten Akkordeonherstellers Hohner zu Konzertreisen rund um die Erde geschickt, wurde es werbemäßig z.B. in Australien 1955 gar als "Accordion Symphony Orchestra" angekündigt.

In Deutschland und Europa war es Wegbereiter für die Interpretation der Originalmusik für Akkordeon. Seit 1947 bis zu seiner Auflösung im Jahre 1963 stand es unter der Leitung von Rudolf Würthner. Während dieser Zeit wurde das Orchester 1851mal verpflichtet. Welch eine Zahl, ca. jeden dritten Tag Auftritte, Konzerte, Filmmusiken, Rundfunkeinspielungen, Schallplattenaufnahmen usw. Dem Orchester des Hauses Hohner stand ein schier unerschöpfliches Repertoire von Original-Kompositionen, Bearbeitungen von E-Musik (durch R. Würthner) und U-Musik aller Stile zur Verfügung. Gute Musik eben. Gerade die Bearbeitungen Rudolf Würthners und die exzellente Interpretation durch das OdHH waren Beispiel gebend für eine Vielzahl von Amateurorchestern. Weshalb wir das alles wissen?

Unsere Chefin, Wilma Schwerdberger, spielte einige Zeit in diesem Spitzenorchester in der 2. Stimme. Eine wertvolle Erfahrung für ihre über Jahrzehnte währende Tätigkeit als Musiklehrerin und Orchesterleiterin, von der nicht nur wir, sondern all ihre Schülerinnen und Schüler viel profitierten.

Aus dem Nähkästchen geplaudert: Chefin und Chef wurden damals vom OdHH eingeladen, an einer geplanten Südamerika-Tournee teilzunehmen. Doch alles Kopfzerbrechen half nichts – die Teilnahme an dieser Reise war nicht möglich. Natürlich ärgerten sie sich sehr über diese verpasste Chance ... doch: Jahrelang umsonst gegrämt - im Jahr 2004 erfuhren Wilma und Dieter Schwerdberger, dass diese Konzertreise damals kurzfristig abgesagt worden war.

Im Übrigen bestehen noch heute freundschaftliche Kontakte zu einigen OdHH-Mitgliedern. Sicher ist auch das der Grund, warum wir heute noch immer wieder gerne Bearbeitungen von Rudolf Würthner einüben und schließlich zu Gehör bringen.

Kontakt

Akkordeon-Ensemble Balgverschluss e.V.
Lohengrinstraße 46
91126 Schwabach
Deutschland
Telefon:  0 91 22 / 7 24 82
Mailkontakt